Die PR-Nummer
with Keine Kommentare

VW, Audi, Seat und Skoda-Fahrzeuge haben zusätzlich eine so genannte PR-Nummer, die für eine eindeutige Identifizierung ebenfalls benötigt wird.

Der Hersteller spricht selbst von einem „Kundendienst-Datenträger“ – wobei es sich um einen Aufkleber handelt, den Sie im Kofferraum und/oder Serviceheft finden.

Die beiden Pfeile in unserem Beispiel markieren die verwendeten PR-Nummern der Bremsanlage.

Warum der Aufwand?

Die Aufschlüsselung der Ausstattung des jeweiligen Fahrzeugs über PR-Nummern bringt einen großen Vorteil mit sich, denn sie erlauben die sofortige exakte Bestimmung aller verbauten Komponenten. Bei theoretisch Billionen von Ausstattungskombinationen für ein einziges Fahrzeug bieten diese PR-Nummern so in der Praxis einen greifbaren Vorteil.

Mittels dieser dreistelligen Nummern lässt sich die verbaute Bremsanlage jedes Fahrzeugs der VAG-Gruppe nicht nur schnell bestimmen, sondern auch ohne Zweifel beim Kauf im Shop identifizieren.

Wo zu finden?

Wie oben erwähnt, ist die Liste mit den PR-Nummern an mehreren Stellen zu finden. Im Kofferraum (meist in der Reserveradmulde), auf dem Kundendienst-Datenträger und im Servieheft auf einer der ersten Seiten. Auf diesem Aufkleber finden Sie neben der Fahrzeug-Ident-Nummer, dem Motor-/Getriebecode und der Lacknummer auch die gesuchten PR-Nummern.

Die zur Identifizierung der Bremsteile notwendigen PR-Nummern sind dabei neben diversen anderen Nummern unter dem Punkt „Mehrausstattung“ (M.-Ausst./Options) aufgelistet.