Octavia I [1U]
with Keine Kommentare

Codierungen

Steuergerät Anpassung

  • STG 15 – Airbag auswählen
  • 10 – Anpassung auswählen

Hinweis: Zum aktivieren/deaktivieren ist je nach Steuergeräte Version auch ein Hardwareseitiger Eingriff in das Airbag-System notwendig. Je nach Fahrzeugtyp bzw. Modell müssen nicht alle Kanäle verfügbar sein.

  • Kanal 01 (Airbag-Beifahrerseite)
  • Kanal 02 (Airbag-Fahrerseite)
  • Kanal 03 (Seitenairbag-Beifahrerseite)
  • Kanal 04 (Seitenairbag-Fahrerseite)
  • Kanal 05 (Gurtstraffer-Beifahrerseite)
  • Kanal 06 (Gurtstraffer-Fahrerseite)
  • Kanal 07 (Kopfairbag-Beifahrerseite)
  • Kanal 08 (Kopfairbag-Fahrerseite)

Steuergerät Codierung

  • STG 03 – Bremsenelektronik auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • 03604 ABS (1J0907379 D/G – MKB: AHW/AKQ/APE/AGP/AXP)
  • 03504 ABS (1J0907379 P – MKB: AHW/AKQ/APE7AGP/AXP)
  • 03504 ABS (MKB: AEH/AKL/APF/AGN/AGU/AQA/ARZ/APK/AQY/AGZ/ATN/AUS)
  • 03304 ABS (MKB: AQM/AGR/ALH/AHF/ASV/AJM/ATD/AUY/ARL)
  • 03304 ABS (MKB: Mexiko ALH/AHF)
  • 03604 ABS/EDS (1J0907379 E/H – MKB: AHW/AKQ/APE/AGP/AXP)
  • 03504 ABS/EDS (1J0907379 Q – MKB: AHW/AKQ/APE/AGP/AXP)
  • 13504 ABS/EDS (MKB: AEH/AKL/APF/AGN/AGU/AQA/ARZ/APK/AQY/AGZ/AQP/ATN/AUS/AUE)
  • 03304 ABS/EDS (MKB: AQM)
  • 13304 ABS/EDS (MKB: AGR/ALH/AHF/ASV/AJM/ATD/AUY/ARL)
  • 13504 ABS/EDS (MKB: Mexiko ALH/AHF)
  • 13504 ABS/EDS (Haldex – 1J0907379 L/AA/AG – MKB: AGN/AGZ/AQP/AGR/AJM/ARL/AUE/ATD/AUY)
  • 13404 ABS/EDS/ASR (1J0907379 R/J/AF – MKB: AGN/AGU/AQA/ARZ/AQP/AGR/ALH/AHF/ASV/AJM/ARL/AUE/AUY)
  • 00214 ABS/EDS/ASR/ESP (Haldex)
  • 00241 ABS/EDS/ASR/ESP (elektr. Gasbetätigung / 1J0907379)
  • 00209 ABS/EDS/ASR/ESP (mech. Gasbetätigung / 1J0907379)
  • 10753 ABS/EDS/ASR/ESP (1C0907379 – MKB: AHW/AKQ/APE/AGN/AXP)
  • 10241 ABS/EDS/ASR/ESP (1C0907379 – MKB: AEH/AKL/APF/ATN/AUS/AWH)
  • 18945 ABS/EDS/ASR/ESP (1C0907379 – MKB: AGU/AQA/ARZ/AQP/AGP/AQM/AGR/ALH/AHF/ASV/AJM/ARL/AUE/ATD/AUY)
  • 18433 ABS/EDS/ASR/ESP (1C0907379 – MKB: APK/AQY/AGZ)


Steuergerät Grundeinstellung

(ABS/EDS/ASR/ESP MK20)

  • STG 03 – Bremsenelektronik auswählen

    Hinweis: Sofern notwendig ist vor der Grundeinstellung ein entsprechender Login durchzuführen. An entsprechenden Stellen wird darauf verwiesen

  • 11 – Login auswählen
  • Login-Code: 40168
  • 04 – Grundeinstellung auswählen
  • Messwertgruppe 040 (Geber für Längsbeschleunigung -G251-)
    Der Geber für Längsbeschleunigung -G251- wird bei Allradfahrzeugen (4Motion) z.B. für arbeiten auf dem Rollenprüfstand abgeschaltet.

    Nach erneutem einschalten der Zündung wird der Geber für Längsbeschleunigung -G251- wieder aktiviert

  • Messwertgruppe 060 (Geber für Lenkwinkel -G85-)
  • Fahren Sie eine kurze Strecke mit max. 20 Km/h geradeaus, drehen Sie das Lenkrad nach links und rechts mindestens 15°, dann Lenkrad in Geradeausstellung bringen und das Fahrzeug zum Stillstandbringen

    Das Lenkrad darf nun nicht mehr gedreht werden

  • Nun Grundeinstellung durchführen.
  • Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 4 Wert 1 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-4.5° und +4.5°.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

  • Messwertgruppe 063 (Geber für Querbeschleunigung -G200-)
    Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 4 Wert 2 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-0.5 und +0.5.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

  • Messwertgruppe 066 (Geber für Bremsdruck -G201-)
  • Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 5 Wert 1 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-7.0 und +7.0.
  • Dabei ist NICHT das Bremspedal zu betätigen.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

  • Messwertgruppe 069 (Geber für Längsbeschleunigung -G251-)
  • Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 6 Wert 1 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-0.5 und +0.5.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.


Steuergerät Grundeinstellung

(ABS/EDS/ASR/ESP MK60)

  • STG 03 – Bremsenelektronik auswählen

    Hinweis: Sofern notwendig ist vor der Grundeinstellung ein entsprechender Login durchzuführen. An entsprechenden Stellen wird darauf verwiesen.

  • 11 – Login auswählen
  • Login-Code: 40168
  • 04 – Grundeinstellung auswählen
  • Messwertgruppe 040 (Geber für Längsbeschleunigung -G251-)
    Der Geber für Längsbeschleunigung -G251- wird bei Allradfahrzeugen (4Motion) z.B. für arbeiten auf dem Rollenprüfstand abgeschaltet.

    Nach erneutem einschalten der Zündung wird der Geber für Längsbeschleunigung -G251- wieder aktiviert.

  • Messwertgruppe 060 (Geber für Lenkwinkel -G85-)
    Fahren Sie eine kurze Strecke mit max. 20 Km/h geradeaus, drehen Sie das Lenkrad nach links und rechts mindestens 15°, dann Lenkrad in Geradeausstellung bringen und das Fahrzeug zum Stillstandbringen

    (das Lenkrad darf nun nicht mehr gedreht werden)

  • Nun Grundeinstellung durchführen. Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 4 Wert 1 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-4.5° und +4.5°.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

  • Messwertgruppe 063 (Geber für Querbeschleunigung -G200-)
    Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 4 Wert 2 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-1.5 und +1.5.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

  • Messwertgruppe 066 (Geber für Bremsdruck -G201-)
    Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 5 Wert 1 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-7.0 und +7.0.

    Dabei ist NICHT das Bremspedal zu betätigen. Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

  • Messwertgruppe 069 (Geber für Längsbeschleunigung -G251-)
    Im Anschluss ist die Nulllage des Gebers in Messwertblock 6 Wert 1 zu prüfen, der Sollwert liegt zwischen-1.5 und +1.5.

    Vor der Grundeinstellung ist ein Login durchzuführen.

Steuergerät Codierung

  • STG 19 – CAN-Gateway auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
    +00001 – Automatikgetriebe (bis MJ 2001)
    +00002 – Bremsenelektronik
    +00004 – Airbag

Steuergerät Codierung

  • STG 76 – Einparkhilfe auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • ?xxxx: Anhängevorrichtung
    0 – ohne Anhängevorrichtung
    1 – mit Anhängevorrichtung 
  • x?xxx: Getriebevariante
    0 – Schaltgetriebe
    1 – Automatikgetriebe 
  • xx?xx: Funktionsbestätigung
    0 – deaktiviert
    1 – aktiviert (Standard) 
  • xxx?x: Karosserievariante
    0 – Limousine
    1 – Stufenheck
    2 – Variant 
  • xxxx?: Fahrzeugtyp
    3 – Golf/Bora
    4 – Passat


Steuergerät Anpassung

  • STG 76 – Einparkhilfe auswählen
  • 10 – Anpassung auswählen
  • Kanal 01 (Lautstärke-Warnsummer)
    Die Laustärke lässt sich von 0 bis 10 einstellen, der Wert kann direkt Während der Eingabe überprüft werden, indem dabei der Rückwärtsgang eingelegt wird. Standardwert: 04

Steuergerät Codierung

  • STG 08 – Klima-/Heizungselektronik auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • ?xxxx: Kompressorvariante
    0 – intern geregelt
    1 – intern geregelt mit Temperaturfühler nach Verdampfer
    2 – extern geregelt über Magnetventil 
  • x?xxx: Fahrzeugvariante
    1 – VW Golf (1J)
    2 – VW Passat (3B – bis MJ 1999)
    3 – VW New Beetle (1C/9C)
    4 – VW Polo (6N)
    5 – VW Passat mit L-Klappe (3BG – ab MJ 2000)
    6 – VW Lupo (6E/6X)
    7 – VW Passat W8 (3B)
    8 – VW Golf Cabrio (1E) 
  • xx?xx: Ländervariante
    0 – Rest der Welt
    1 – Japan
    2 – USA 
  • xxx?x: Motorkühlung
    0 – ohne Kennfeldkühlung
    1 – mit Kennfeldkühlung 
  • xxxx?: Ausstattungsvariante
    0 – mit Außentempraturanzeige
    1 – ohne Außentemperaturanzeige


Steuergerät Grundeinstellung

  • STG 08 – Klima-/Heizungselektronik auswählen
  • 04 – Grundeinstellung auswählen

Hinweis: Eine Grundeinstellung ist notwendig, wenn das Steuergerät für Klimatronik ersetzt bzw. neucodiert wurde sowie wenn Stellmotoren ersetzt worden sind.

Voraussetzung: Der Fehlerspeicher des Steuergerätes für Klimatronik muss leer sein (außer Fehler “Grundeinstellung nicht durchgeführt”).

  • Messwertgruppe 000
    Die einzelnen Stellmotoren werden nun angesteuert, die Grundeinstellung ist erfolgreich beendet wenn alle Rückkopplerwerte 0 anzeigen.

Steuergerät Codierung (> MJ 2001)

  • STG 46 – Komfortsystem auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • Zentralverriegelung (2-Fensterheber):
    00256 – Einzeltüröffnung
    00257 – Gesamttüröffnung
  • Zentralverriegelung (2-Fensterheber und Memory):
    00258 – Einzeltüröffnung
    00259 – Gesamttüröffnung
  • Zentralverriegelung (4-Fensterheber):
    04096 – Einzeltüröffnung
    04097 – Gesamttüröffnung
  • Zentralverriegelung (4-Fensterheber und Memory):
    04098 – Einzeltüröffnung
    04099 – Gesamttüröffnung


Steuergerät Codierung (MJ 2002 >)

  • STG 46 – Komfortsystem auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • Zentralverriegelung (2-Türer / 2-Fensterheber):
    00064 – Einzeltüröffnung
    00065 – Gesamttüröffnung
  • Zentralverriegelung (4-Türer / 2-Fensterheber):
    00066 – Einzeltüröffnung
    00067 – Gesamttüröffnung
  • Zentralverriegelung (4-Türer):
    00258 – Einzeltüröffnung
    00259 – Gesamttüröffnung


Steuergerät Anpassung (> MJ 1998)

  • STG 35 – Komfortsystem (ohne eFH) auswählen
    oder
  • STG 46 – Komfortsystem (mit eFH) auswählen
  • 10 – Anpassung auswählen
  • Kanal 03 (Auto-Lock)
    Das Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15km/h verriegelt
    (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 04 (Auto-Unlock)
    Das Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15km/h verriegelt und nach abziehen des Zündschlüssels entriegelt
    (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 05 (Innenraumüberwachungs-Abschaltung)
    Ab-/Anschaltung der Innenraumüberwachung bei zweimaligen betätigen von ZV-Zu
    (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 08 (Entriegelungsblinken)
    Die Blinker werden beim entriegeln betätigt (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 09 (Verriegelungsblinken)
    Die Blinker werden beim verriegeln betätigt (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 10 (Alarmhorn)
    Länderabstimmung des Alarmhorns (1 = Rest der Welt; 2 = Deutschland; 3 = Großbritannien). Beeinflusst Art, Länge und Lautstärke des Alarmtones (Gesetzliche Richtlinien beachten).


Steuergerät Anpassung (MJ 1999 >)

  • STG 35 – Komfortsystem (ohne eFH) auswählen
    oder
  • STG 46 – Komfortsystem (mit eFH) auswählen
  • 10 – Anpassung auswählen
  • Kanal 03 (Auto-Lock)
    Das Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15km/h verriegelt (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 04 (Auto-Unlock)
    Das Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15km/h verriegelt und nach abziehen des Zündschlüssels entriegelt (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 05 (Innenraumüberwachungs-Abschaltung)
    Ab-/Anschaltung der Innenraumüberwachung bei zweimaligen betätigen von ZV-Zu
    (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 06 (Entriegelungshupen)
    Das Entriegeln wird mit einem kurzen Hupton bestätigt (0 = aus; 1 = ein).
    Laut Gesetzgeber in Deutschland nicht zugelassen. 
  • Kanal 07 (Verriegelungshupen)
    Das Verriegeln wird mit einem kurzen Hupton bestätigt (0 = aus; 1 = ein).
    Laut Gesetzgeber in Deutschland nicht zugelassen. 
  • Kanal 08 (Entriegelungsblinken)
    Die Blinker werden beim Entriegeln betätigt (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 09 (Verriegelungsblinken)
    Die Blinker werden beim Verriegeln betätigt (0 = aus; 1 = ein). 
  • Kanal 10 (Alarmhorn)
    Länderabstimmung des Alarmhorns (1 = Rest der Welt; 2 = Deutschland; 3 = Großbritannien).
    Beeinflusst Art, Länge und Lautstärke des Alarmtones (Gesetzliche Richtlinien beachten).

Steuergerät Codierung

  • STG 16 – Lenksäulenelektronik auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • 00008 – Audio und GRA (nur 1J0907487 und 1J0907487B)
  • 00118 – Audio und GRA (nur 1J0907487A)
  • 00119 – Audio, GRA und Telefon (nur 1J0907487A)

Steuergerät Codierung

  • STG 55 – Leuchtweitenregulierung auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • 00001 – Golf Frontantrieb
  • 00002 – Golf 4 Motion
  • 00003 – Bora Frontantrieb
  • 00004 – Bora 4 Motion


Steuergerät Grundeinstellung

  • STG 55 – Leuchtweitenregulierung auswählen
  • 08 – Messwertgruppen auswählen
  • Messwertgruppe 000
  • Gehe zu Grundeinstellung
  • Warten Sie nun 20 Sek. und führen Sie dann die manuelle Einstellung durch.

Steuergerät Codierung

  • STG 01 – Motorelektronik auswählen
  • 07 – Codierung auswählen


(Motorkennbuchstaben AEH/AKL- < MJ 1999)

  • 04000 – Schaltgetriebe
  • 04030 – autom. Getriebe


(Motorkennbuchstaben AEH/AKL- MJ 2000 >)

  • 000?x: CAN-Datenbus
    +1 – Anti-Blockier-System (ABS)
    +2 – Airbag 
  • 000x?: Getriebe
    1 – 5-Gang Schaltgetriebe
    3 – autom. Getriebe


(Motorkennbuchstaben AGP/AGR/AHF/ALH – < MJ 1999)

  • 00001 – autom. Getriebe
  • 00002 – Schaltgetriebe Frontantrieb
  • 00003 – Schaltgetriebe Allradantrieb


(Motorkennbuchstaben AGP/AGR/AHF/ALH – MJ 2000 >)

  • 00001 – autom. Getriebe
  • 00002 – Schaltgetriebe (mit Crashabschaltung)
  • 00003 – Allradantrieb
  • 00005 – Schaltgetriebe (ohne Crashabschaltung)


(Motorkennbuchstaben AGU/AGZ – < MJ 1999)

  • 00000 – Schaltgetriebe
  • 00001 – Automatikgetriebe
  • 00002 – Allradantrieb und Schaltgetriebe
  • 00010 – Schaltgetriebe und GRA
  • 00012 – Allradantrieb, Schaltgetriebe und GRA
  • 00021 – Automatikgetriebe und GRA


(Motorkennbuchstaben AGU/AGZ – MJ 2000 >)

  • ?00xx: Geschwindigkeitsregelanlage
    0 – keine Geschwindigkeitsregelanlage (GRA)
    1 – mit Geschwindigkeitsregelanlage (GRA) 
  • 000?x: CAN-Datenbus
    +1 – Anti-Blockier-System (ABS)
    +2 – Airbag 
  • x00x?: Getriebe
    1 – 5-Gang Schaltgetriebe
    2 – 6-Gang Schaltgetriebe
    3 – Automatikgetriebe


(Motorkennbuchstaben APF)

  • 00?xx: Sonderausstattung
    0 – keine Sonderausstattung
    2 – Climatronic 
  • 00x?x: CAN-Datenbus
    +1 – Anti-Blockier-System (ABS)
    +2 – Airbag 
  • 00xx?: Getriebe
    1 – 5-Gang Schaltgetriebe
    3 – autom. Getriebe


(Motorkennbuchstaben APQ/AQY – < MJ 1999)

  • 00000 – Schaltgetriebe mit ABS
  • 00001 – autom. Getriebe mit ABS


(Motorkennbuchstaben APQ/AQY – MJ 2000 >)

  • 000?x: CAN-Datenbus
    +1 – Anti-Blockier-System (ABS)
    +2 – Airbag 
  • 00xx?: Getriebe
    1 – 5-Gang Schaltgetriebe
    3 – autom. Getriebe


(Motorkennbuchstaben ARZ)

  • ??xxx: Land/Abgas
    05 – EU3, EU4, D3 
  • xx?xx: Antrieb/Zusatzfunktionen
    5 – Frontantrieb mit ASR/ESP
    6 – Allradantrieb ohne ASR/ESP
    7 – Allradantrieb mit ASR/ESP 
  • xxx?x: Getriebe
    0 – 5-Gang Schaltgetriebe
    1 – 6-Gang Schaltgetriebe
    3 – Autom. Getriebe (01M) 
  • xxxx?: Fahrzeug
    0 – Klasse A (VW Golf/Audi A3)


(Motorkennbuchstaben ASZ)

  • 00?0x: Wartungsintervallverlängerung
    0 – mit Wartungsintervallverlängerung (PR-QG1)
    1 – ohne Wartungsintervallverlängerung (PR-QG0/QG2) 
  • 00×0?: Getriebe
    1 – Frontantrieb mit Automatikgetriebe
    2 – Frontantrieb mit Schaltgetriebe
    3 – Allradantrieb


(Motorkennbuchstaben ATD)

  • 00001 – autom. Getriebe
  • 00002 – Schaltgetriebe Frontantrieb
  • 00003 – Schaltgetriebe Allradantrieb


Steuergerät Grundeinstellung

  • STG 01 – Motorelektronik auswählen
  • 04 – Grundeinstellung auswählen
  • elektr. Gasbetätigung: Messwertgruppe 060 (-> Dk.-Adaption)
  • mech. Gasbetätigung: Messwertgruppe 098 (-> Dk.-Adaption)


Motronic – AGZ

  • Messwertgruppe 060 (-> Drosselklappenadaption)


Simos – AEH

  • Messwertgruppe 098 (-> Drosselklappenadaption)


Steuergerät Anpassung

  • STG 01 – Motorelektronik auswählen
  • 10 – Anpassung auswählen
  • Kanal 01 (Leerlaufdrehzahl – Benzin)
    Über diesen Kanal kann die Leerlaufdrehzahl angehoben werden.
    Wertebereich: 128 – 148Motorkennbuchstaben: APF (u.a.)


Steuergerät Login

  • STG 01 – Motorelektronik auswählen
  • 11 – Login auswählen
  • GRA-Aktivierungscode: 11463
  • GRA-Deaktivierungscode: 16167

Hinweis: Einen Sonderfall stellen einige Motronic 7.1 Steuergräte bis Softwarestand 04 dar, dort werdenfolgende Login-Codes wirksam:

  • GRA-Aktivierungscode: 00003
  • GRA-Deaktivierungscode: 00004

Steuergerät Codierung

  • STG 17 – Schalttafeleinsatz auswählen
  • 07 – Codierung auswählen
  • ??xxx: Mehrausstattungen (bis MJ 2003)
    +00 – keine extra Optionen
    +01 – Bremsbelagverschleißanzeige
    +02 – Sicherheitsgurtwarnanzeige
    +04 – Wischwasserstandwarnanzeige
    +16 – Navigation/Radio 
  • ??xxx: Mehrausstattungen (ab MJ 2004)
    +00 – keine extra Optionen
    +01 – Bremsbelagverschleißanzeige
    +02 – Sicherheitsgurtwarnanzeige (Version 3)
    +04 – Wischwasserstandswarnanzeige
    +08 – Sicherheitsgurtwarnanzeige (Version 2 – North America)
    +16 – Navigation/Radio

    Hinweis: Werden sowohl +02 und +08 aktiviert, läuft die Sicherheitsgurtwarnanzeige, für Fahrer und Beifahrer über CAN (ab MJ 2004).

  • xx?xx: Länderauswahl
    1 – Europa (EU)
    2 – USA (US)
    3 – Kanada (CDN)
    4 – Großbritannien (GB)
    5 – Japan (JP)
    6 – Saudi Arabien (SA)
    7 – Australien (AUS) 
  • xxx?x: Motorvariante (Serviceintervall) (bis MJ 1999)
    4 – 4-Zylinder
    5 – 5-Zylinder
    6 – 6-Zylinder 
  • xxx?x: Motorvariante (Serviceintervall) (ab MJ 2000)
    0 – Festes Intervall ohne Geber für Ölstand/-Temperatur (QG0)
    1 – Flexibles Intervall mit Geber für Ölstand/-Temperatur (QG1)
    2 – Festes Intervall mit Geber für Ölstand/-Temperatur (QG2)
    3 – Fahrzeuge ohne Serviceintervallanzeige (USA,Kanada) 
  • xxxx?: Codierzahl für Wegimpulszahl
    1 – 4358 (1,4l/55kW AHW/AKQ mit Schalt. Getriebe)
    2 – 3538 (alle anderen Motorkennbuchstaben bzw. Autom. Getriebe)
    3 – 4146 (1,6l/74-77kW und 1,9l/50kW-SDI mit Schalt. Getriebe)
    4 – 3648 (unbekannt) 
  • xxxx?: Codierzahl für Wegimpulszahl (ab MJ 2002)
    1 – 4345 (1,4l/55kW mit Schaltgetriebe)
    2 – 3528 (alle anderen Motor-/Getriebevarianten)
    3 – 4134 (1,6l/74-77kW und 1,9l/50kW-SDI mit Schalt. Getriebe)
    4 – 3648 (alle 5-Gang Automatikgetriebe)
    4 – 3648 (alle 6-Gang Schaltgetriebe)
    4 – 3648 (1.9l/81kW TDI mit Schaltgetriebe 02M)


Steuergerät Anpassung

Hinweis: Einzelne Kanäle können aufgrund von Codierungen (z.B. Service-Intervalle) fehlen.

  • STG 17 – Schalttafeleinsatz auswählen
  • 10 – Anpassung auswählen
  • Kanal 02 (Serviceintervallanzeige)
    Auswertung:
    00000 – kein Service
    00001 – Service fällig
    Zum zurücksetzen “00000” eingeben und den Wert speichern. 
  • Kanal 03 (Verbrauchsanzeige) (bis MJ 2001)
    Der Basiswert ist 100 nun könnt ihr das ganze in 5% Schritten einstellen, die jeweiligen Maximalwerte sind 85 bzw. 125. 
  • Kanal 04 (Sprache)
    Die im Zusammenhang mit dem Navigationssystem angezeigte Sprache lässt sich wie folgt einstellen:
    00001 – Deutsch (German)
    00002 – Englisch(English)
    00003 – Französisch (French)
    00004 – Italienisch (Italian)
    00005 – Spanisch (Spanish)
    00006 – Portugiesisch (Portuguese)
    00007 – Kein Text
    00008 – Tschechisch (Czechoslovakia) 
  • Kanal 05 (“OIL” Meldung – Reset-Wert) (bis MJ 1999)
    Der neue Anpassungswert lautet “00015” für Inspektion alle 15.000km, Angabe erfolgt in 1000km (15×1000=15.000km). 
  • Kanal 06 (“INSP 01” Meldung – Reset-Wert) (bis MJ 1999)
    Der neue Anpassungswert lautet “00030” für Inspektion alle 30.000km, Angabe erfolgt in 1000km (30×1000=30.000km). 
  • Kanal 07 (“INSP 02” Meldung – Reset-Wert) (bis MJ 1999)
    Der neue Anpassungswert lautet “00036” für die Jährliche Inspektion, Angabe erfolgt in 10er Tagen (36×10=360 Tage). 
  • Kanal 09 (Kilometerzähler)
    Die Werte geben die Strecke an die später im KM-Zähler angezeigt wird (z.B. 11356 für einen KM-Stand von 113.560km). Bevor das Kombiinstrument den neuen KM-Stand akzeptiert muss ein Login mit “13861” erfolgen.

    ACHTUNG: Der KM-Stand kann nur eingestellt werden, solange der alte KM-Stand 100 km nicht überschreitet!

  • Kanal 10 (“OIL” Meldung) (bis MJ 1999)
    Der neue Anpassungswert lautet “00015” für Inspektion alle 15.000km, Angabe erfolgt in 1000km (15×1000=15.000km). 
  • Kanal 11 (“INSP 01” Meldung) (bis MJ 1999)
    Der neue Anpassungswert lautet “00030” für Inspektion alle 30.000km, Angabe erfolgt in 1000km (30×1000=30.000km). 
  • Kanal 12 (“INSP 02” Meldung) (bis MJ 1999)
    Der neue Anpassungswert lautet “00036” für die Jährliche Inspektion, Angabe erfolgt in 10er Tagen (36×10=360 Tage). 
  • Kanal 16 (Wegstreckenkennzahl) (nur lesen – bis MJ 2001) 
  • Kanal 21 (Schlüsselanzahl)
    Anzahl angelernter Schlüssel (Wegfahrsperre). 
  • Kanal 30 (Tankgeberkennlinie)
    Der Basiswert ist 128 nun könnt ihr in 1 Ohm Schritten einstellen, die jeweiligen Maximalwerte sind 120 bzw. 136. 
  • Kanal 35 (Drehzahlschwelle)
    Der Anpassungswert 0 entspricht einer werkseitig eingestellten Öldruckwarnung, wenn der Öldruck bei einer Drehzahl von 1500 1/min unter 1,2 bar fällt. Die Anpassung kann in 250er Schritten (0 – 1000) erfolgen.
    0000 – 1500 U/min
    0250 – 1750 U/min
    0500 – 2000 U/min
    0750 – 2250 U/min
    1000 – 2500 U/min 
  • Kanal 40 (Wegstrecke seit Service) (ab MJ 2000)
    Dieser Wert gibt die Wegstrecke seit dem letzten Service in 100km an. 
  • Kanal 41 (Zeit seit Service) (ab MJ 2000)
    Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von Tagen möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display in Tagen. 
  • Kanal 42 (Min. Wegstrecke bis Öl-Service) (ab MJ 2000)
    Dieser Wert gibt die minimale Wegstrecke bis zum nächsten Ölwechsel in 1000km an.
    15 – Standard 
  • Kanal 43 (Max. Wegstrecke bis Öl-Service) (ab MJ 2000)
    Dieser Wert gibt die maximale Wegstrecke bis zum nächsten Ölwechsel in 1000km an.
    15 – kein Longlife
    30 – Benzinmotoren (Long Life)
    50 – Dieselmotoren (Long Life) 
  • Kanal 44 (Max. Zeit bis Service) (ab MJ 2000)
    Dieser Wert gibt die maximale Zeit bis zum nächsten Service in Tagen an.
    360 – kein Long Life (12 Monate)
    720 – Long Life Service (24 Monate) 
  • Kanal 45 (Ölqualität) (ab MJ 2000 – nur Kombiinstrumente von Bosch/Motometer)
    Je nach Motor und Serviceart muss hier die entsprechende Ölqualität eingestellt werden.
    1 – feste Wartungsintervalle (kein Motoröl nach VW-Norm 503 00, 506 00 oder 506 01)
    2 – flexible Wartungsintervalle (Longlife) – Benzinmotoren (Motoröl nach VW-Norm 503 00)
    4 – flexible Wartungsintervalle (Longlife) – TDI-Motoren (Motoröl nach VW-Norm 506 00 bzw. 506 01)